Neuseeländer Flachs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuseeländer Flachs
Neuseeländer Flachs (Phormium tenax)

Neuseeländer Flachs (Phormium tenax)

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae)
Unterfamilie: Tagliliengewächse (Hemerocallidoideae)
Gattung: Phormium
Art: Neuseeländer Flachs
Wissenschaftlicher Name
Phormium tenax
J.R.Forst. & G.Forst.

Der Neuseeländer Flachs (Phormium tenax), (maori: Harakeke), auch Neuseelandflachs genannt, ist eine von zwei Pflanzenarten der Gattung Phormium, die zur Unterfamilie der Tagliliengewächse (Hemerocallidoideae) gehört. Früher wurde er zur Familie der Agavengewächse (Agavaceae) gezählt. Er stammt ursprünglich aus Neuseeland und ist in einigen Teilen der Welt ein sich stark ausbreitender Neophyt, der durch den Menschen in einige tropische Länder eingeführt und zur Gewinnung von Fasern angebaut wurde.

Pflanzenbeschreibung[Bearbeiten]

Habitus und Blätter[Bearbeiten]

Phormium tenax, Illustration

Beim Neuseeländer Flachs handelt es sich um eine mehrjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 5 Metern erreichen kann. Als Überdauerungsorgane bilden sie Rhizome. Die schwertförmigen, paralleladrigen, steif aufrechten Grundblätter sind 1 bis 3 Meter lang, 50 bis 125 mm breit und haben eine dunkelgrüne Farbe und manchmal farbige Spitzen und Zentralrippen. Es gibt einige Kulturformen mit schön gefärbten Blättern.

Blütenstand, Blüten und Früchte[Bearbeiten]

Sehr viele Blüten befinden sich im Blütenstand. Der aufrechte Schaft des Blütenstandes verzweigt sich und kann bis zu bis 5 (bis 6) Meter lang sein.

Die zwittrige Blüte ist dreizählig. Es sind sechs gleichgeformte und gefärbte Blütenhüllblätter (Tepalen), sechs Staubblätter in jeder Blüte vorhanden. Drei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten ist verwachsen.

Die dreikammerigen Kapselfrüchte sind kleiner als 10 cm. Die schwarzen Samen sind 9 bis 10 mm lang, 4 bis 5 mm breit und werden durch den Wind verbreitet.

Ökologie[Bearbeiten]

Diese Pflanzenart verdrängt in einigen tropischen Ländern die dort heimische Flora (Beispiel Insel St. Helena).

Vorkommen[Bearbeiten]

Das natürliche Verbreitungsgebiet ist Neuseeland und die Norfolkinseln. Die natürlichen Standorte befinden sich hauptsächlich in Sümpfen und niedrig liegenden Gebieten. Doch breiten sie sich auch heute zum Beispiel auf Hügeln aus.

Es sind (besonders die Kulturformen) dekorative Zierpflanzen, die in tropischen Parks und Gärten häufig gepflanzt werden.

Nutzung[Bearbeiten]

Der Neuseeländer Flachs wurde zur Fasergewinnung verwendet.

Es gibt einige Kulturformen mit sehr schön gefärbten Blättern. Da sie sehr pflegeleicht und schnellwachsend sind, werden sie gerne in tropischen Parks und Gärten gepflanzt.

Geröstete Samen werden als Kaffeeersatz verwendet.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neuseeländer Flachs – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien