New Zealand Muslim Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die New Zealand Muslim Association (Muslimische Gesellschaft Neuseelands) ist die älteste islamische Organisation in Neuseeland und wurde 1950 in Auckland gegründet. Sie baute das erste islamische Haus Neuseelands im Jahre 1959.

1979 baute die Gesellschaft die erste Moschee in ganz Neuseeland. Der Architekt des Gotteshauses, Abdul Salaam Drake, war ein zum Islam übergetretener Neuseeländer.

Die wichtigsten Gemeindeleiter der Gesellschaft sind die Angehörigen der Familie Bhikhoo aus Gujarat in Indien und die albanischen Flüchtlinge Mazhar Krasniqi und Nazmi Mehmeti.

Literatur[Bearbeiten]

  • Drury, Abdullah, Islam in New Zealand: The First Mosque (Christchurch, 2007) ISBN 978-0-473-12249-2
  • Drury, Abdullah, “A time for Muslims to examine faith” in The Nelson Mail (5. August 2008), p.9.
  • Drury, Abdullah, “Crucial element locked in past ” in The New Zealand Herald (25. September 2007).
  • Drury, Abdullah, “Halal certification of growing value” in The Otago Daily Times (27. April 2007), p.30.
  • Drury, Abdullah, “Home country doctrine splits once-unified local Muslims” in The New Zealand Herald (12. Juli 2006).
  • Drury, Abdullah, “Integration effort needed” in The Press (2. August 2005), p.5.