Nikki Anderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikki Anderson (* 1. März 1977 in Ungarn als Nikoletta Prusinszky; auch Nikki Andersson oder Nikky Andersson) ist eine ehemalige ungarische Pornodarstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Anderson stand bei der Produktionsfirma Private unter Vertrag und gab ihr Debüt 1996 in dem Abenteuer-Porno The Pyramid 3, der in Ägypten gedreht wurde und auch dort spielt. Im Jahr 1997 gewann Andersson in Cannes den Preis Hot d’or als bestes neues europäisches Starlet für den Film Sweet Lady. 1999 gewann sie ebenfalls in Cannes den Hot d’or als beste europäische Darstellerin für ihre Rolle in dem Film L’enjeu du desir.[1] Andersson wirkte in ca. 80 Filmen mit und spielte hetero- und homosexuelle Rollen, ihre Karriere hat sie inzwischen beendet.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1997: Hot d’or als Best European Starlet
  • 1999: Hot d’or als Best European Actress
  • Mai 2000: Penthouse Pet of the Month[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Fishbein: Wicked's Flashpoint and Video Marc Dorcel Big Winners at 8th Annual Hot D'Or. In: Adult Videos News. 21. Mai 1999, abgerufen am 17. Februar 2008 (englisch).
  2. Pets By Year and Month. 2000 Penthouse Pets. In: PenthouseReport. Penthouse, abgerufen am 10. September 2010 (englisch, Liste aller Penthousepets).

Weblinks[Bearbeiten]