Norwegisches Sägewerkmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Norwegische Sägewerkmuseum in Spillum, südlich von Namsos

Das Norwegische Sägewerkmuseum (norwegisch Norsk Sagbruksmuseum) ist ein Museum in Spillum, südlich von Namsos in der Fylke Nord-Trøndelag.

Das Museum wurde im Jahr 1991 im stillgelegten Sägewerk Spillum Dampsag & Høvleri eröffnet und hat den Status eines technisch-industriellen Kulturdenkmals. Es ist neben dem Norveg, dem Namdalsmuseet und der Nord-Trøndelag Fylkesgalleri eines der vier Abteilungen des Namdalener Regionsmuseums Museet Midt IKS. Das Norwegische Sägewerkmuseum verfügt über einen Stab von 11 Mitarbeitern, der das Museum verwaltet. Zur Einrichtung gehört neben dem historischen Sägewerk auch das denkmalgeschützte Schiff MB Hauka und eine Sammlung von Einrichtungsgegenständen von Sägewerken aus großen Teilen des Landes.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hustad, Åge: MB Hauka. Bruksbåten - skyssbåten - slepebåten - isbryteren Namsos 1999, ISBN 82-91134-20-0.
  • Mørkved, Karl L.: Skogbruk og treforedling i Namdal. Historisk streiftog Trondheim 1949.
  • Sandvik, Pål T.: Spillum Dampsag & Høvleri. I: Sandvik, Pål T. og Margrethe C. Stang (Red.): Industrispor. Fra Melbu til Lindesnes Aschehoug, 2008, ISBN 978-82-03-23606-8.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Norwegisches Sägewerkmuseum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

64.44876892111111.512577533611Koordinaten: 64° 26′ 56″ N, 11° 30′ 45″ O