Nvidia-GeForce-256-Serie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GPU NV10 (Geforce 256).

Die GeForce-256-Serie, oft auch einfach nur als GeForce bezeichnet, war die erste Serie von Grafikprozessoren des Herstellers Nvidia mit der Bezeichnung GeForce und wurde am 31. August 1999 vorgestellt.[1] Sie war der direkte Nachfolger des TNT2 und besaß als einer der ersten Serien einen Grafikprozessor mit einer Hardware-T&L-Einheit.

Grafikprozessoren[Bearbeiten]

Innerhalb der GeForce-256-Serie kommt nur ein Grafikprozessor zum Einsatz, der NV10. Gegenüber dem NV5-Chip, der auf der Vorgängerserie Riva TNT2 eingesetzt wird, bietet er doppelt so viele Rendering-Pipelines. Zusammen mit einem kleineren Herstellungsprozess war es Nvidia so möglich, bei TNT2-ähnlichen Taktfrequenzen eine nahezu doppelt so hohe Füllrate zu erreichen. Zusätzlich bietet der NV10 die Option, mit DDR-Speicher betrieben zu werden, was den Speicherdurchsatz merklich erhöht.

Das Hauptmerkmal der GeForce-256-Serie ist aber die neu hinzugekommene Transform-and-Lighting-Einheit (T&L), eine Art spezialisierter, integrierter Koprozessor, der den Zweck verfolgt, Berechnungen an der Objektgeometrie von der CPU auf den Grafikprozessor zu verlagern. Bei bisherigen Grafikkarten erhielten diese lediglich fertige Polygon- und Texturdaten, die nur noch gerendert und ausgegeben werden mussten. Die T&L-Einheit soll nun weitere Last von der CPU abnehmen, indem Veränderungen an der Geometrie (Transform) und die Beleuchtung der Welt (Lighting) nun über Befehle der Grafikkarte mitgeteilt werden können – die CPU spart dadurch im Idealfall viel Zeit, wodurch die Leistung steigt. Diese Neuerung wurde anfangs zwar zögerlich umgesetzt, legte aber den Grundstein für Geometrie- und Belichtungsberechnungen mittels Shadern, die in den späteren Grafikkartengenerationen Einzug hielt.

Grafikchip Fertigung Renderpipelines
(Pipes x TMU)
DirectX / OpenGL
Version
Schnitt-
stelle
Prozess
(in nm)
Transistoren
(in Mio.)
Die-Fläche
(in mm²)
NV10 220 23 k. A. 4 x 1 7 / 1.2 AGP 4x

Modelldaten[Bearbeiten]

Modell Offizieller
Launch
Grafikprozessor (GPU) Grafikspeicher
Typ Takt
(MHz)
Füllrate
(MT/s)
Größe
(MB)
Takt
(MHz)
Typ Speicher-
interface
Bandbreite
(GB/s)
GeForce 256 Okt. 1999 NV10 120 480 32 166 SDR 128 Bit 2,7
Jan. 2000 32
64
150 DDR 4,8

Hinweis:

  • Die angegeben Taktraten sind die von Nvidia empfohlenen bzw. festgelegten. Allerdings liegt die endgültige Festlegung der Taktraten in den Händen der jeweiligen Grafikkarten-Hersteller. Daher ist es durchaus möglich, dass es Grafikkarten-Modelle gibt oder geben wird, die abweichende Taktraten besitzen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nvidia-Geforce-256-Produktseite bei Nvidia