OTS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

OTS steht als Abkürzung für:

  • OpenDocument-Tabellenvorlage, eine Dateiendung
  • Open Two Seater, britische Bezeichnung für Roadster
  • operativ-taktisches Studium ist eine Schulung von Objektbesonderheiten wichtiger Gebäude durch Begehung (z. B. bei der Feuerwehr)
  • Operativ-Technischer Sektor des MfS, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Stasi. Hier wurden neben operativ-technischen Geräten auch Mittel zur chemischen und fototechnischen Nachrichtenübermittlung sowie Markierungsverfahren für Personen und Papiere entwickelt
  • Operator Training Simulator, Bezeichnung für einen Simulator zur Darstellung von Prozessabhängigkeiten in dynamischen Prozessmodellen. Hauptsächliche Verwendung in chemischen und petrochemischen Industrieanlagen
  • Opportunity to see, in der Mediaplanung der Durchschnittskontakt
  • Optisches Transportnetz, engl. „Optical Transmission Section“
  • Orbital Test Satellit, Bezeichnung für Testsatelliten der späteren Eutelsat-Satelliten
  • Ordre du Temple Solaire, (dt. Sonnentempler), eine apokalyptische Sekte um Joseph Di Mambro
  • Organisation for Tropical Studies, ein Non-Profit-Konsortium von 63 Universitäten und Forschungseinrichtungen aus den USA, Lateinamerika und Australien
  • organische Trockensubstanz, wird verwendet für die Quantifizierung von Biomasse
  • Organized Track System
  • Original Text Service in verschiedener Schreibweise, Bezeichnung bei Nachrichtenagenturen für „Presseaussendungen im Originalwortlaut“ und eingetragene Marke von news aktuell (dpa). Als APA-OTS ein Tochterunternehmen der Austria Presse Agentur


Ots ist der Familienname von:

  • Georg Ots (1920–1975), estnischer Sänger
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.