Oakland City Hall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oakland City Hall

Die Oakland City Hall ist das Rathaus von Oakland, Kalifornien. Nachdem der frühere Sitz der Stadtverwaltung beim San-Francisco-Erdbeben von 1906 zerstört wurde, wurde von 1910 bis 1914 die Oakland City Hall in Downtown Oakland vom Architekturbüro Palmer & Hornbostel im Stile der Beaux-Arts-Architektur errichtet. Mit 97 m Höhe und 18 überirdischen Stockwerken[1] war sie damals das erste Regierungsgebäude in Geschosswohnungsbauweise.[2] Die weiße Fassade ist aus Granit und Terrakotta gearbeitet.

Am 15. September 1983 wurde sie in das National Register of Historic Places aufgenommen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oakland City Hall. In: The World's Building Website. Emporis Corporation, abgerufen am 23. Juni 2011 (englisch).
  2. Dorit Fromm: oakland and San Francisco's civic structures reinvent urban centers. In: San Francisco Chronicle. 4. Januar 1998, abgerufen am 23. Juni 2011 (englisch).
  3. laut National Register of Historic Places des National Park Service

37.805277777778-122.2725Koordinaten: 37° 48′ 19″ N, 122° 16′ 21″ W