San Francisco Chronicle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Francisco Chronicle
San Francisco Chronicle logo.svg
Beschreibung Tageszeitung
Erstausgabe 1865
Weblink Website

Die Zeitung San Francisco Chronicle wurde 1865 als The Daily Dramatic Chronicle von den Brüdern Charles de Young und Michael H. de Young gegründet. Die Auflage der Zeitung wuchs analog zur Stadtgröße San Franciscos stetig, und ist seit 1880 Nordkaliforniens auflagenstärkste Zeitung. Die Zeitung wird im Wesentlichen in der San Francisco Bay Area gelesen, obwohl die Zeitung in ganz Nordkalifornien angeboten wird. Die Auflage beträgt zurzeit ca. 375.000 Exemplare pro Tag, damit ist der San Francisco Chronicle auf Platz 14 der auflagenstärksten Zeitungen in den Vereinigten Staaten. Die Zeitung hat diverse Pulitzer-Preise gewonnen.

Geschichte[Bearbeiten]

Zwischen dem Zweiten Weltkrieg und 1965 wuchs die Auflage dank neuen Kolumnisten wie Pauline Phillips oder Herb Caen an, so dass die Zeitung den größten Konkurrenten, den San Francisco Examiner, überholen konnte. Diese Tradition setzte sich fort, so schrieben in den 1970er Jahren unter anderem Rolling Stone-Gründungsmitglied Ralph J. Gleason und Schriftsteller Armistead Maupin regelmäßig für den Chronicle. Seit 1981 arbeitete für den San Francisco Chronicle auch Randy Shilts. Shilts gilt als der erste offen homosexuelle Journalist der amerikanischen Mainstream-Presse, der über schwule Themen schrieb. Die De Young Familie kontrollierte über die Chronicle Publishing Company die Zeitung noch bis zum 27. Juli 2000, als die Zeitung für 660 Millionen Dollar an Hearst Communications, Inc. verkauft wurde.

Für 2008 wies die Zeitung einen Verlust von 50 Millionen US-Dollar aus und stand im Februar 2009 kurz vor dem Untergang. Der Eigentümer rief daraufhin die Gewerkschaften auf, an einer Sanierung mitzuwirken. Zu dieser Zeit hatte die Zeitung 1500 Mitarbeiter, davon 275 Redakteure.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Roland Lindner und Carsten Knop: „Der Chronicle vor dem Untergang. San Francisco könnte die erste amerikanische Großstadt ohne Tageszeitung werden.“ In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26. Februar 2009, Nr. 48, S. 18.