Oberlübber Bergsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberlübber Bergsee

BW

Geographische Lage Kreis Minden-Lübbecke
Daten
Koordinaten 52° 17′ 8″ N, 8° 43′ 44″ O52.2855555555568.7288888888889200Koordinaten: 52° 17′ 8″ N, 8° 43′ 44″ O
Oberlübber Bergsee (Nordrhein-Westfalen)
Oberlübber Bergsee
Höhe über Meeresspiegel 200 m
Fläche ca. 0,8 hadep1f5
Länge 167 mdep1f6
Breite 50 mdep1f7
Umfang 400 mdep1f9

Der Oberlübber Bergsee (auch Bergsee Oberlübbe oder "Blauer See") ist ein See im Wiehengebirge unweit des Bröderhauser Berges. Er ist 167 m lang und bis zu 50 m breit bei einem Umfang von ca. 400 m. Daraus ergibt sich eine Fläche von ca. 0,8 ha. Er liegt rund 200 m ü. NN und befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinde Hille im Kreis Minden-Lübbecke.

Der See entstand infolge eines Steinbruchs. Nach Ende des Abbaus hat sich der Steinbruch teilweise mit Grundwasser bzw. einfallendem Oberflächenwasser gefüllt.

Der See ist der größte der Bergseen des Wiehengebirges und einer der nördlichsten Bergseen des deutschen Mittelgebirgsraumes; zudem ist er der höchstgelegene See des Kreises.

Siehe auch[Bearbeiten]