Oku-Ratte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oku-Ratte
Systematik
Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie: Altweltmäuse (Murinae)
Tribus: Arvicanthini
Oenomys-Gruppe
Gattung: Lamottemys
Art: Oku-Ratte
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Lamottemys
Petter, 1986
Wissenschaftlicher Name der Art
Lamottemys okuensis
F. Petter, 1986

Die Oku-Ratte (Lamottemys okuensis) ist eine Nagetierart aus der Gruppe der Altweltmäuse (Murinae).

Von der Oku-Ratte wurden bislang nur vier Exemplare gefunden. Die Tiere erreichen eine Kopfrumpflänge von 11 bis 14 Zentimetern und eine Schwanzlänge von 11 bis 13 Zentimetern. Zwei gewogene Tiere erreichten 43 und 69 Gramm. Ihr feines Fell ist braun gefärbt, wobei die Unterseite etwas heller ist. Der graue Schwanz ist mit kleinen Schuppen und kurzen Haaren bedeckt.

Die Art ist nur vom Bereich des Berges Oku in Kamerun bekannt. Sie bewohnt gebirgige Regenwälder in 2100 bis 2900 Meter Höhe, ansonsten ist über ihre Lebensweise nichts bekannt. Ihr gesamtes Verbreitungsgebiet misst weniger als 100 km², darum wird die Art von der IUCN als „stark gefährdet“ (endangered) gelistet.

Systematisch ist sie innerhalb der Altweltmäuse Teil der Oenomys-Gruppe.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.
  • Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4.

Weblinks[Bearbeiten]