Opuntia rufida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opuntia rufida
Opuntia rufida01.jpg

Opuntia rufida

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Opuntioideae
Tribus: Opuntieae
Gattung: Opuntien (Opuntia)
Art: Opuntia rufida
Wissenschaftlicher Name
Opuntia rufida
Engelm.

Opuntia rufida ist eine Pflanzenart in der Gattung der Opuntien (Opuntia) aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton rufida bedeutet ‚(lat. rufidus) fuchsrot‘. Ein englischer Trivialname ist „Blind Prickly Pear“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Opuntia rufida wächst strauchig mit mehreren Hauptzweigen und erreicht Wuchshöhen von 1 bis 1,5 Meter. Ein Stamm wird nur selten ausgebildet. Die kreisrunden, blaugrünen bis graugrünen Triebabschnitte sind 7,5 bis 20 Zentimeter lang, ebenso breit und 1 bis 1,5 Zentimeter dick. Die konischen Blattrudimente weisen eine Länge von bis zu 4,5 Millimeter auf. Die kreisrunden, 0,5 bis 2,5 Zentimeter auseinanderstehenden Areolen tragen auffällige, rötliche oder rötlich braune, leicht abfallende Glochiden aber keine Dornen.

Die zunächst hellgelben Blüten werden später orange und erreichen eine Länge und einen Durchmesser von 6 bis 7,5 Zentimeter. Die fleischigen, leuchtend roten Früchte sind ellipsoid und leicht gehöckert. Sie sind bis zu 2,5 Zentimeter lang und weisen einen Durchmesser von 1,5 bis 2 Zentimeter auf.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Opuntia rufida ist in den Vereinigten Staaten im Bundesstaat Texas sowie den mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua und Coahuila verbreitet.

Die Erstbeschreibung wurde 1856 von George Engelmann veröffentlicht.[1] Ein Synonym ist Opuntia microdasys subsp. rufida (Engelm.) U.Guzmán & Mandujano.

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Proceedings of the American Academy of Arts and Sciences. Band 3, Boston 1856, S. 298 (online).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Opuntia rufida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien