Oren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Oren war von 1940 bis 1944 auch der Name der französischen Gemeinde Oron im Département Moselle.

Oren (hebräisch ‏אֹרֶן‎) ist ein hebräischer männlicher Vorname[1] mit der Bedeutung Kiefer bzw. Pinie.[2] Der Name kommt auch als Familienname vor.

Namensträger[Bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten]

  • Oren S. Copeland (1887–1958), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Eizenman (* 1985), israelisch-kanadischer Eishockeyspieler
  • Oren Harris (1903–1997), US-amerikanischer Politiker
  • Daniel Oren Hastings (1874–1966), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Koules (* 1961), US-amerikanischer Eishockeyspieler und -funktionär sowie Filmproduzent
  • Oren Lavie (* 1976), israelischer Komponist, Musiker, Theaterschriftsteller und Regisseur
  • Oren E. Long (1889–1965), US-amerikanischer Politiker
  • Oren Marshall (* 1966), englischer Tubist
  • Oren Moverman (* 1966), israelischer Drehbuchautor und Filmregisseur
  • Oren Patashnik (* 1954), US-amerikanischer Informatiker
  • Oren Peli (* 1970), israelisch-amerikanischer Spieleprogrammierer und Filmemacher
  • Oren Smadja (* 1970), israelischer Judoka

Familienname[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oren auf vornamen-weltweit.de
  2. Oren auf behindthename.com (engl.)