Os articulare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Primäres Kiefergelenk einer Hausgans:
1 Os quadratum
2 Os articulare

Das Os articulare[1] (lat. für „Gelenkbein“, Kurzform Articulare [2]) ist ein Knochen des Schädels der Fische, Amphibien Reptilien und Vögel. Seine Gelenkfläche (Facies articularis quadratica) bildet mit dem Os quadratum das primäre Kiefergelenk.

Bei den Säugetieren ist das Os articulare nicht ausgebildet. Nach der Reichert-Gauppschen Theorie bildet sich aus dem Os articulare bei Säugetieren das Gehörknöchelchen Hammer.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Baumel, J.J. & Witmer, L.M. (1993). Osteologia. In J.J. Baumel, A.S. King, J.E. Breazile, H.E. Evans und J.C. Vanden Berge (Ed.), Nomina Anatomica Avium (Zweite Auflage). (S. 45-132) Cambridge: Nuttall Ornithological Club.
  2. Renner, M. (1967). Leitfaden für das Zoologische Praktikum. Stuttgart: Gustav Fischer Verlag.

Literatur[Bearbeiten]

  • Franz-Viktor Salomon: Lehrbuch der Geflügelanatomie. Jena: Gustav Fischer, 1993. ISBN 3-334-60403-9

Siehe auch[Bearbeiten]