Paleo (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paleo (2011)

Paleo, bürgerlicher Name David Strackany, ist ein US-amerikanischer Folk-Künstler, der in seinem Heimatland Beachtung dafür fand, dass er im Jahr 2006/2007 jeden Tag einen Song aufnahm (Song a Day Project). Er erhielt dafür ein Gratulationsschreiben vom damaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney.[1] Er ist des Weiteren für seine ununterbrochenen Tour-Aktivitäten bekannt: So spielte er in den USA in drei Jahren über 700 Konzerte.[2]

In Amerika veröffentlicht er seine Musik bei Partisan Records.[3], in Deutschland erschien sein Deutschland-Debüt bei DevilDuck Records.[4] 2012 war er zum ersten Mal in Europa auf Tour.[5]

Diskografie[Bearbeiten]

  • Misery, Missouri (2005)
  • The Song Diary (2006–2007)
  • Pedestrian Crossing (aufgenommen 2006, 2009 veröffentlicht)
  • A New Day (2010, Kassette)
  • A View Of The Sky (2010)
  • Fruit of the Spirit (2011, Partisan Records)
  • Fruit of the Spirit (2012, DevilDuck Records in Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • Bloodletter (2014, Eigenveröffentlichung)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Exclusive Track: Paleo “Holly Would” auf ifc.com
  2. Tour History auf paleo.ws
  3. PALEO releases new album Fruit Of The Spirit, TODAY! (Version vom 1. August 2012 im Internet Archive)
  4. PALEO new at DevilDuck! auf devilduckrecords.de
  5. Live: Paleo/Will Stratton auf visions.de