Pascal Dubreuil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pascal Dubreuil ist ein französischer Cembalist.

Nach einem Studium bei Yannick Le Gaillard und am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris begann er eine Karriere als Solist und Kammermusikspieler in Frankreich, in Deutschland (Klavierfestival Ruhr), in Spanien (Festival de Música antiga in Barcelona), in der Slowakei (mit Musica Aeterna Bratislava) usw.

Aufnahmen[Bearbeiten]

Seit einigen Jahren arbeitet Pascal Dubreuil mit dem deutschen Label Ramée[1] :

  • 2013 : Johann Sebastian Bach, Fait pour les Anglois, Die englischen Suiten BWV 806-811, Ramée (1207).
  • 2010 : Johann Sebastian Bach, Clavier-Übung II, Ramée (1001) : Italienisches Konzert BWV 971, Ouverture nach französischer Art BWV 831, Praeludium, Fuge und Allegro BWV 998, Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903.
  • 2008 : Johann Sebastian Bach, Clavier-Übung I, Sechs Partiten für das Klavier BWV 825-830, Ramée (0804).
  • 2007 : Antoine Dard, Six Sonates pour le basson (1759), mit Ricardo Rapoport, Barockfagott, Ramée (0702), Welterstaufführung

Musikalische Rhetorik[Bearbeiten]

Pascal Dubreuil veröffentlichte in Zusammenarbeit mit Agathe Sueur die erste vollständige französische Übersetzung von Joachim Burmeisters Musica Poetica (1606) :

  • Joachim Burmeister, Musica poetica (1606) augmentée des plus excellentes remarques tirées de Hypomnematum musicae poeticae (1599) et de Musica autoschédiastikè (1601), Einleitung, lateinischer Text und französische Übersetzung, Lexicon von Agathe Sueur und Pascal Dubreuil, Wavre, Mardaga, 2007.

Unterricht[Bearbeiten]

Pascal Dubreuil lehrt Cembalo, Generalbass und Kammermusik am Conservatoire à rayonnement régional in Rennes. Er lehrt Cembalo, Generalbass, Kammermusik und musikalische Rhetorik (Bachelor/Master) am Centre d'études supérieures de musique et danse in Poitiers.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ramee.org Ramée

Weblinks[Bearbeiten]