Patterdale Terrier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patterdale Terrier
Patterdale Terrier
Nicht von der FCI anerkannt
Ursprung:

Vereinigtes Königreich

Widerristhöhe:

10-15 Zoll (25-38 cm)

Gewicht:

Proportional zur Widerristhöhe

Zuchtstandards:

UKC

Liste der Haushunde

Der Patterdale Terrier ist eine weder von der FCI noch vom KC anerkannte britische Hunderasse. Sie wird seit 1995 vom UKC anerkannt.

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Die Rasse ist etwa um 1800 im Norden Englands in einem Ort Namens Patterdale in Cumberland entstanden. Alternativ wird er auch als Fell-Terrier oder schwarzer Terrier bezeichnet. Er hat sich seine Eigenart als Jagdhund bewahrt, weil er nie auf Schönheit sondern auf Gebrauchstüchtigkeit gezüchtet wurde. Ca. 1978 wurden die ersten Patterdale Terrier nach Amerika importiert, wo sie sich inzwischen großer Beliebtheit erfreuen. Abgesehen von Amerika ist die Rasse außerhalb der Britischen Insel kaum bekannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

schwarz-braun

Der Patterdale Terrier wird in schwarz, rotbraun (tan), schokoladenfarben, leberfarben, teilweise auch mit weißen Abzeichen gezüchtet. Er wird 25 cm bis 38 cm groß und sein Haar ist entweder glatt oder rauh. Er hat terriertypische Ohren: stehend im oberen Teil nach vorne geklappt.

Verwendung[Bearbeiten]

Jagdhund (speziell für die Baujagd auf Fuchs und Dachs)

Literatur[Bearbeiten]

  • Seán Frain: The Patterdale Terrier. Swan Hill, Shrewsbury 2004, ISBN 1-904057-57-8 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Patterdale Terrier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien