Paul-François de Noailles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louis-Paul-François de Noailles, seit 1766 duc d'Ayen, seit 1793 5. duc de Noailles (* 1739; † 1824) diente in der Armee, wandte sich aber dann den Naturwissenschaften, vor allem der Chemie, zu und wurde 1777 Mitglied der Akademie der Wissenschaften.

1792 emigrierte er in die Schweiz. 1814 kehrte er nach Frankreich zurück und nahm seinen Platz als Pair von Frankreich ein.

Er hatte keinen Sohn und sein Titel ging auf seinen Großneffen Paul de Noailles über.

Siehe auch: Noailles