Paulo Antônio de Conto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dompaulo.jpg
Wappen

Paulo Antônio de Conto (* 12. Oktober 1942 in Encantado) ist Bischof von Montenegro.

Leben[Bearbeiten]

Paulo Antônio de Conto empfing am 13. Juli 1968 die Priesterweihe. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 24. Juli 1991 zum Bischof von São Luíz de Cáceres.

Der Altbischof von Santa Cruz do Sul, Alberto Frederico Etges, spendete ihm am 15. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Máximo André Biennès TOR, emeritierter Bischof von São Luíz de Cáceres, und Aloísio Sinésio Bohn, Bischof von Santa Cruz do Sul.

Als Wahlspruch wählte er MIHI VIVERE CHRISTUS. Am 27. Mai 1998 wurde er zum Bischof von Criciúma ernannt. Benedikt XVI. ernannte ihn am 2. Juli 2008 zum Bischof von Montenegro.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Máximo André Biennès TOR Bischof von São Luíz de Cáceres
1991-1998
José Vieira de Lima TOR
--- Bischof von Criciúma
1998-2008
Jacinto Inácio Flach
--- Bischof von Montenegro
seit 2008
---