Pearce, Urquhart and Hervey Islands Important Bird Area

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Gruppe von Eilseeschwalben

-15.499444136.931667Koordinaten: 15° 29′ 58″ S, 136° 55′ 54″ O

Reliefkarte: Northern Territory
marker
Pearce, Urquhart and Hervey Islands Important Bird Area

Die Pearce, Urquhart and Hervey Islands Important Bird Area, eine Important Bird Area im Northern Territory in Australien, besteht aus drei kleinen, benachbarten Inseln mit einer gemeinsamen Schutzzone von 9 ha im Westteil des Gulf of Carpentaria. Die drei Inseln sind ein Teil der Sir-Edward-Pellew-Inseln. Sie liegen nordöstlich der North-Island-Inselgruppe.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Inseln sind ein traditionelles Land der Aborigines. Pearce Islet ist nur von spärlicher Vegetation bedeckt. Hervey Rocks ist ein kleines, teilweise bewachsenes, felsiges Inselchen mit einer kleinen Nehrung. Urquhart Island ist eine ziemlich große, flache, rundliche und bewachsene Insel, die von Felsen- und Rifftrümmern gebildet wurde.[1]

Vogelarten[Bearbeiten]

Diese Inseln werden von BirdLife International als Important Bird Area (IBA) anerkannt, weil mehr als 1 % der Weltpopulation der Eilseeschwalbe (mehr als 50.000 Vögel) und der Rosenseeschwalbe (mehr als 17.500 Vögel)[2] dort brüten, ferner Zügelseeschwalben und Schwarznacken-Seeschwalben.

Die Inseln werden auch von Meeresschildkröten wie Wallriffschildkröte, Suppenschildkröte und Lederschildkröte zur Eiablage aufgesucht.[3][1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b BirdLife International. (2011). Important Bird Areas factsheet: Pearce, Urquhart and Hervey Islands (Sir Edward Pellew Group). Downloaded from http://www.birdlife.org am 16. September 2011
  2. IBA: Pearce, Urquhart and Hervey Islands (Sir Edward Pellew Group). In: Birdata. Birds Australia. Abgerufen am 16. September 2011.
  3. nretas.nt.govau (PDF; 254 kB): Sir Edward Pellew Island group, in englischer Sprache, abgerufen am 26. Juni 2012