Peter Haggett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Haggett (* 24. Januar 1933) ist ein britischer Anthropogeograph. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der locational bzw. spatial analysis. Der Professor der Universität Bristol arbeitet als Autor und Herausgeber von über 30 Werken insbesondere zur Stadtgeographie, Regionalen Geographie und zur geographischen Analyse der Ausbreitung ansteckender Krankheiten.

Nach dem Studium an der Universität Cambridge und ersten Anstellungen an den Universitäten London und Cambridge lehrt er seit 1966 an der Universität Bristol, deren Vizekanzler er von 1984 bis 1985 war.

Haggett hat aufgrund seiner akademischen Verdienste zahlreiche Ehrungen britischer und internationaler Universitäten erhalten und wurde zum CBE und FBA ernannt. Die Ehrendoktorwürde wurde ihm von den Universitäten York (Kanada; 1983), Bristol (1986), Durham (1989), Kopenhagen (1999), Helsinki (2003) und West England (2004) verliehen.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Haggett, Peter: Geographie: Eine globale Synthese. UTB, Stuttgart (3.Auflage) 2003

Literatur[Bearbeiten]

  • Flowerdew, Robin: Peter Haggett. S. 155-159 in: Phil Hubbard, Rob Kitchin und Gill Valentine (Hrsg.): Key Thinkers on Space and Place. Thousand Oaks, London 2004

Weblinks[Bearbeiten]