Pfundsmuseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Pfundsmuseum in Kleinsassen (Rhön) enthält eine von Reinhard Kremer zusammengestellte Waagen-, Gewichts- und Messgeräte-Sammlung. Sie wurde im Jahre 2001 im Wohnhaus des früheren Malers und Hoteliers Julius von Kreyfelt untergebracht.

Anhand von etwa vierzigtausend Exponaten zeigt das Museum in sieben Räumen auf etwa 250 m² (3125 "altfuldaischen Quadratfuß") die Vielfalt des Erfindungsreichtums und der Gestaltung von alten Schneiderellen, Maßen, Waagen und Gewichten, wie sie von den verschiedensten Berufen mit unterschiedlichen Genauigkeitsanforderungen in fast allen Ländern, Erdteilen und Zeitaltern in Gebrauch waren.

Exponate[Bearbeiten]

  • Von der Antike bis heute (zum Beispiel Altägypten, Babylonien, Griechenland, römisches Reich, Wikinger)
  • Von den Apotheken über die Hausfrauen, Kaufleute, Landvermesser bis zu den Zimmerleuten
  • Von Hessen, Thüringen und Franken bis nach Island, Afrika und China
  • Von der großen Viehwaage über Bäcker-, Friseur-, Eier-, Kartoffel-, Brief-, Küchen-, Korn-, Papier-, Schuhmacher-, Textilwaage bis zu feinsten Analysewaagen der Chemiker und zu den Personenwaagen sind fast alle Bereiche des Messens und Wägens in alten Zeiten vertreten.

Weblinks[Bearbeiten]

50.55079.8763Koordinaten: 50° 33′ 3″ N, 9° 52′ 35″ O