Pierre Makyo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Makyo (2008)

Pierre Makyo (* 16. Juli 1952 in Dunkerque als Pierre Fournier) ist ein französischer Comicautor und Comiczeichner.

Er debütierte als Comiczeichner im Magazin Spirou . Ab 1981 schrieb er die Szenarios der Serie Balade au bout du monde (dt.: Die Reise ans Ende der Welt) für die Zeichner Laurent Vicomte, Eric Hérenguel, Michel Faure und Laval erstmals für die Zeitschrift Gomme!. Diese Fantasy-Serie wurde ein großer Erfolg und hat schon 15 Alben hervorgebracht. Ab Mitte der 1980er zeichnete und textete Makyo die Serie Grimion gant de cuir (dt.: Grimion Lederhandschuh) und textete für Gully und Jérôme K. Jérôme Bloche (dt.: Jackie Kottwitz). Für die humoristische Serie Les Bogros (dt.: Die Bogros) war er noch einmal selbst als Zeichner aktiv.

In den 2000er Jahren textete er die Serien Alzéor Mondraggo, Lumière Froide (dt.: Lou Chrysoées Abenteuer - Kaltes Licht) und Je suis cathare.

Alben[Bearbeiten]

  • Die Reise ans Ende der Welt (13 Alben, Carlsen/Arboris, 1984–2004)
  • Auf der Suche nach Kœnig Rodonnal (B&L, 1986)
  • Grimion Lederhandschuh (3 Alben, Carlsen, 1986–1988)
  • Gully (3 Alben, Feest, 1988–1989)
  • Die Bogros (2 Alben, Schreiber & Leser, 1989)
  • Jackie Kottwitz (5 Alben, Carlsen/Phoenix, 1989–2000; Gesamtausgabe, Finix Comics, seit 2013; eine weitere Geschichte im ZACK-Magazin)
  • Der Zyklus der zwei Horizonte (3 Alben, Carlsen, 1992–1993)
  • Ikar (2 Alben, Arboris, 1996–1997)
  • Alzéor Mondraggo (3 Alben, Arboris 2002–2006)
  • Lou Chrysoées Abenteuer - Kaltes Licht (3 Alben, Arboris 2003–2006)

Weblinks[Bearbeiten]