Pioneer One

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Pioneer One
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2010–2011
Länge 38 Minuten
Episoden 6+ in 1+ Staffeln
Genre Sciencefiction-Drama
Produktion Bracey Smith, Josh Bernhard, Ari Meisel
Erstausstrahlung 16. Juni 2010
Besetzung

Pioneer One ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Serie aus Independent-Produktion. Sie wird kostenfrei und ausschließlich über das Internet verteilt. Hauptverteilungsweg ist das BitTorrent-Netzwerk, die Serie wird auf vielen größeren BitTorrent-Portalen angeboten, inzwischen ist aber auch ein Online-Stream eingerichtet worden.[1]

Die Serie steht unter der Creative Commons-Lizenz Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 (CC-BY-NC-SA).

Handlung[Bearbeiten]

Die Geschichte beginnt am Tag des Absturzes einer bemannten, sowjetischen Raumkapsel in der Nähe von Edmonton. Die US-amerikanischen Ermittler werden von hohen Beamten und Politikern unter Druck gesetzt, den Vorfall als Terrorakt zu bezeichnen. Sie vermuten allerdings schnell eine andere Erklärung: Der überlebende Insasse der Kapsel, ein unbekannter Russe, könnte der Teilnehmer einer sowjetischen Mars-Expedition aus den 1980er-Jahren sein.

Produktion[Bearbeiten]

Die Serie wird von Josh Bernhard und Bracey Smith produziert, die zuvor bereits den Film The Lionshare produzierten, der ebenfalls kostenlos über BitTorrent verteilt wurde.[2]

Die Pilotfolge erschien im Juni 2010. Sie wurde mit einem Budget von 7500 US-Dollar produziert, die über die Crowdfunding-Website kickstarter.com gesammelt wurden.[3] Weitere Folgen von Pioneer One wurden durch Spenden der Zuschauer finanziert.[4]

Dreharbeiten fanden unter anderem in Binghampton statt.[5]

Am 13. Dezember 2011 wurde die sechste und letzte Episode der ersten Staffel veröffentlicht. Bis zum Staffelende wurden über 87.000 US-Dollar an Spenden über das Portal VODO eingesammelt. Wenn man die von der Machern zugrunde gelegte Kalkulation heranzieht, landete "Pioneer One" damit in der Gewinnzone. Nach Aussage der Macher soll der Überschuss in die Produktion einer neuen Staffel wandern.

Bis Anfang Juli 2010 wurde die Pilotfolge über eine Million Mal via BitTorrent heruntergeladen. Hinzu kommen über 300.000 Downloads der hochaufgelösten Version.[1] Die Serie wurde auf dem New York Television Festival als beste Drama-Pilotfolge ausgezeichnet.[4]

Untertitel in verschiedenen Sprachen werden von Freiwilligen im Internetportal addic7ed.com erstellt. Deutsche und englische Untertitel finden sich auch tv4user.de.[6][7]

Besetzung[Bearbeiten]

  • James Rich als Tom Taylor
  • Alexandra Blatt als Sofie Larson
  • Jack Haley als Dr. Zachary Walzer [Matthew Foster spielte Walzer in der Urfassung der Pilotfolge]
  • Guy Wegener als Vernon
  • E. James Ford als Dileo
  • Laurence Cantor als Norton
  • Kathleen O'Loughlin als Christa
  • Einar Gunn als McClellan

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Episodenname Veröffentlichungsdatum
1 16. Juni 2010
2 The Man From Mars 15. Dezember 2010
3 Alone in the Night 28. März 2011
4 Triangular Diplomacy 28. April 2011
5 Sea Change 5. Oktober 2011
6 War of the World 13. Dezember 2011

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b gulli.com: BitTorrent Serie erfolgreich - 20.000 US-Dollar Spenden. 3. Juli 2010. Abgerufen am 15. Juli 2010.
  2. VODO.net: VODO presents: Pioneer One. Abgerufen am 15. Juli 2010.
  3. kickstarter.com: Pioneer One: "Pilot" episode for dramatic series. Abgerufen am 14. Juli 2012.
  4. a b Amy Lee: BitTorrent Gives Rise To Original TV Series, Pioneer One. In: The Huffington Post. 29. März 2011, abgerufen am 31. März 2011 (englisch).
  5. FOX 40 WICZ TV: Pioneer One Production Being Shot in Binghamton. 6. Oktober 2010. Abgerufen am 31. Oktober 2010.
  6. Pioneer One auf addic7ed.com
  7. Pioneer One auf tv4user.de

Weblinks[Bearbeiten]