Pseudotrichonotus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudotrichonotus
Pseudotrichonotus altivelis

Pseudotrichonotus altivelis

Systematik
Kohorte: Euteleosteomorpha
Unterkohorte: Neoteleostei
Teilkohorte: Eurypterygia
Ordnung: Eidechsenfischverwandte (Aulopiformes)
Familie: Pseudotrichonotidae
Gattung: Pseudotrichonotus
Wissenschaftlicher Name der Familie
Pseudotrichonotidae
Yoshino & Araga, 1975
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Pseudotrichonotus
Yoshino & Araga, 1975

Pseudotrichonotus (Gr.: „pseudes“ = falsch, „thirx“ = Haar, „noton“ = Rücken) ist eine artenarme, nur zwei Arten umfassende Fischgattung aus der Ordnung der Eidechsenfischverwandten (Aulopiformes). Die beiden sehr ähnlichen Meeresfische kommen weit voneinander getrennt vor, eine Art um die japanische Izu-Halbinsel im nordwestlichen Pazifik, die andere bei der Saya de Malha Bank nordöstlich von Madagaskar im Indischen Ozean.

Merkmale[Bearbeiten]

Die beiden Meeresfische werden 6 bis 9 cm lang und haben einen langgestreckten, zylinderartigen Körper und eine spitz zulaufende Schnauze mit einem kleinen Maul. Die Rückenflosse wird von 33 Weichstrahlen, die Afterflosse von 13 bis 15 Flossenstrahlen gestützt. Die Wirbelzahl liegt bei 48 bis 50, die der Branchiostegalstrahlen bei sechs.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pseudotrichonotus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien