Pterostemon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pterostemon
Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Steinbrechartige (Saxifragales)
Familie: Pterostemonaceae
Gattung: Pterostemon
Wissenschaftlicher Name der Familie
Pterostemonaceae
Small
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Pterostemon
Schauer

Pterostemon ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Pterostemonaceae.

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei den Pterostemon-Arten handelt es sich um harzreiche, gut verzweigte Sträucher. Die wechselständig und spiralig, gehäuft an den Zweigspitzen angeordneten Laubblätter sind gestielt und einfach. Der Blattrand ist gezähnt. Die Blattoberseite ist glänzend. Die Blattunterseite ist behaart. Es sind kleine, früh abfallende Nebenblätter vorhanden.

Die endständigen, zymösen oder schirmrispigen Blütenstände sind wenigblütig. Die Blüten sind zwittrig, radiärsymmetrisch und fünfzählig. Der Blütenbecher (Hypanthium) ist nur undeutlich ausgebildet. Die fünf Kelchblätter sind verwachsen. Die fünf freien Kronblätter sind genagelt. Es sind zwei Kreise mit je fünf Staubblättern vorhanden. Der äußere Kreis besteht aus freien, fertilen Staubblättern, der innere Kreis aus Staminodien. Die Staubfäden sind breit, geflügelt und gezähnt. Die Pollen sind tricolporat. Fünf Fruchtblätter sind zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen. Jede Fruchtknotenkammer enthält vier bis sechs Samenanlagen. Der Griffel endet in einer fünflappigen Narbe.

Die holzige, wenigsamige, fünfklappige Kapselfrucht ist gekrönt von aufrechten Kelchblättern und zurückgebogenen Kronblättern. Die Samen besitzen kein Endosperm.

An Inhaltsstoffen sind Flavonole z. B. Quercetin vorhanden.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Die Familie Pterostemonaceae steht den Familien der Saxifragaceae, Grossulariaceae und Iteaceae nahe.

In der Gattung Pterostemon und damit in der Familie Pterostemonaceae gibt es etwa drei Arten. Sie sind im subtropischen bis tropischen Mexiko beheimatet.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]