Pub-crawl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Herkunft, Situation heute, Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Der pub-crawl (engl. pubKneipe , crawl – kriechen; dt. Kneipenbummel oder Kneipentour) ist vor allem in Großbritannien verbreitet und bezeichnet das Umherziehen einer Gruppe in möglichst viele Kneipen an einem Abend. In jeder Kneipe muss mindestens ein Bier getrunken werden, wobei es auch alkoholfreie Abwandlungen mit beispielsweise Kaffee gibt. Die Bezeichnung crawl weist auf den physischen Zustand der Teilnehmer am Ende der Veranstaltung hin.

Der Weg zwischen den Kneipen wird zu Fuß, per Fahrrad oder Taxi zurückgelegt.