Pulletop-Buschfeuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MODIS- Satellitenbild des Buschfeuers (6. Februar 2006)
Rauch des Pulletop-Buschfeuers bei Wagga Wagga

Das Pulletop-Buschfeuer ereignete sich am 6. Februar 2006 etwa 30 km südöstlich von Wagga Wagga in New South Wales, Australien.

Verlauf des Buschfeuers[Bearbeiten]

Das Pulletop-Buschfeuer entstand bei heißen und trockenen Wetterbedingungen[1] durch einen Traktor auf dem Gelände Pulletop. Dieses Buschfeuer geriet außer Kontrolle.

Die New South Wales Rural Fire Service erklärte das Buschfeuer zum Notfall. Als 10 km² Farmland brannten, sperrte sie den Hume Highway am Nachmittag, da die Gefahr bestand, dass das Feuer in die kleinen ländlichen Orte Humula, Book Book, Livingstone und Kyeamba übergriff.[1][2] Am 7. Februar 2006 besserten sich die Wetterbedingungen und die Feuerwehrleute gewannen in dem unzugänglichen Gebiet die Kontrolle über das Feuer.[3]

Schäden[Bearbeiten]

Über 90 km² Farmland[4], 2500 Schafe, 6 Rinder, 3 Fahrzeuge, zwei Scheunen und 50 km Zaun verbrannten. Der Schaden belief sich auf AUD 5 Millionen. 19 Häuser und eine Telefonstation konnten vor dem Feuer geschützt werden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pulletop bushfire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b RFS declares bushfire emergency. In: Australian Broadcasting Corporation, ABC News, 6. Februar 2006. Abgerufen am 10. Februar 2009. 
  2. Blue Mountains Firefighters dispatched to Wagga. In: New South Wales Government, New South Wales Rural Fire Service, 7. Februar 2006. Abgerufen am 10. Februar 2009. 
  3. Mild weather helps battle against Pulletop blaze. In: Australian Broadcasting Corporation, ABC News, 7. Februar 2006. Abgerufen am 10. Februar 2009. 
  4. Bushfire prompts natural disaster declaration. In: Australian Broadcasting Corporation, ABC News, 15. Februar 2006. Abgerufen am 10. Februar 2009.