Puracé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Puracé
Volcan purace.JPG
Höhe 4756 m
Lage Provinz Cauca, Kolumbien
Koordinaten 2° 18′ 51″ N, 76° 23′ 39″ W2.3141666666667-76.3941666666674756Koordinaten: 2° 18′ 51″ N, 76° 23′ 39″ W
Puracé (Cauca)
Puracé
Typ Stratovulkan
Gestein Andesit
Letzte Eruption 1977

Der Puracé ist ein 4756 m hoher, äußerst aktiver Vulkan (allein im 20. Jahrhundert sind zwölf Ausbrüche beobachtet worden) in der Provinz Cauca in Kolumbien in der Zentralkordillere.

Er befindet sich 30 km südöstlich des Orts Popayán in einem nach ihm benannten Nationalpark, der zugleich das Quellgebiet von vier der bedeutendsten Ströme Kolumbiens umfasst (Rio Magdalena, Rio Cauca, Rio Caquetá and Rio Patia).

Alexander von Humboldt bestieg am 18. November 1801 auf seiner Südamerikareise den Berg. Es existiert ebenda ein kleiner Ort gleichen Namens.

Weblinks[Bearbeiten]