Qi Jiguang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Qi Jiguang (chinesisch 戚繼光 / 戚继光Pinyin Qī Jìguāng; * 1528; † 1588) war ein chinesischer Militärführer, der für seine Bekämpfung japanischer Piraten an der chinesischen Ostküste berühmt ist (Sieg über die Piraten 1563).

Während der Ming-Dynastie plante und realisierte General Qi Jiguang den Bau eines gigantischen Bollwerks zum Schutz seiner Nation vor den Angriffen der Mongolen: die Große Mauer („Chinesische Mauer“). Diese integrierte die bereits bestehenden Teile in einem einzigen Bauwerk.

Im Stadtbezirk Jiaojiang (椒江) der Stadt Taizhou (Zhejiang) gibt es eine Qi-Jiguang-Gedächtnishalle.

Siehe auch[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlt die Biografie

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.