RS Components

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RS Components Deutschland
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1991
Sitz Mörfelden-Walldorf

Leitung

  • Simon Boddie
  • Jörg Gonnermann
  • Klaus Göldenbot
  • Jürgen Hebebrand
  • Jürgen Lampert
  • Marcel Straub
  • Remco Tolsma
Mitarbeiter 380 (2007)
Umsatz 115 Mio. Euro (2007)[1]
Branche Distributor
Website http://de.rs-online.com/

RS Components, bekannt als RS, ist ein weltweiter Distributor für Elektronik, Elektromechanik und Automation mit Sitz im britischen Corby. Die 1937 in London als Radiospares gegründete Marke ist heute mit eigenen Unternehmen in Europa und Asien vertreten und ist Teil der Electrocomponents-Gruppe, die im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 1,18 Milliarden Euro vorweisen konnte.[2] Sie ist in 32 Ländern (in Nord-Amerika mit Allied Electronics) aktiv und verfügt über 17 Distributionszentren und weltweit 1,6 Millionen Kunden.[3]

RS Components Deutschland[Bearbeiten]

RS Components GmbH ist die deutsche Tochter mit Sitz in Mörfelden-Walldorf nahe Frankfurt am Main und einem Distributionszentrum in Bad Hersfeld. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet.[4] Das deutsche Logistikzentrum in Bad Hersfeld wurde 2003 eröffnet und versendet täglich bis zu 6000 Lieferungen innerhalb Deutschlands, in die Schweiz, nach Österreich, BENELUX, Polen, Tschechien und Ungarn.

RS ist spezialisiert auf den Verkauf kleiner und mittlerer Mengen für Industrie und Handwerk. Der jährliche, deutschsprachige Printkatalog umfasst zirka 100.000 Produkte. Im Internet werden 500.000 Produkte angeboten, die auch per E-Procurement bestellt werden können.

RS Components Österreich[Bearbeiten]

RS Components Handelsges.m.b.H. ist das österreichische Tochterunternehmen mit Sitz in Gmünd/NÖ. 1980 als Verospeed gegründet und 1992 in RS umbenannt,[5] steht das Unternehmen für die Lieferung von Produkten rund um Innovation und Technik, wie sie in den Bereichen Automation, Forschung und Entwicklung, Vor- und Kleinserienfertigung sowie Instandhaltung benötigt werden.

RS Components Schweiz[Bearbeiten]

RS Components GmbH in Wädenswil wurde im Dezember 2011 als Zweigniederlassung (Hauptsitz im Ausland) als Teil der deutschen GmbH gegründet.[6] Das Geschäftsmodell gleicht dem der internationalen Schwestergesellschaften, das Sortiment und der Internet-Katalog entspricht dem deutschen Angebot, allerdings mit Preisen in Schweizer Franken. Die Auslieferung der Produkte erfolgt größtenteils aus dem deutschen Lager in Bad Hersfeld.[7] Zurzeit wird die Website für die Schweiz auf Deutsch gezeigt.

Firmenphilosophie[Bearbeiten]

Ingenieure, Techniker, Entwickler und Einkäufer können aus einem Sortiment von 500.000 Produkten wählen. Ein Großteil der Elektronikprodukte ist auch als Verpackungseinheiten für die automatisierte Bestückung erhältlich. RS versendet ausschließlich an gewerbliche Kunden und hat es sich zum Ziel gesetzt, den kleinen und mittleren Mengenbedarf abzudecken.

RS baut sein Produktangebot in der Elektronik mit neusten Technologien kontinuierlich aus, um die Bedürfnisse von Entwicklungsingenieuren zu erfüllen. So führt das Unternehmen laufend elektronische Neuprodukte und weitere frei verfügbare Werkzeuge für Entwicklung, zu Testzwecken und Prototypenbau ein.

Weiterhin baut RS die Stärke seines Angebots in der Automatisierung und Instandhaltung aus. Dazu zählen vor allem Neuprodukteinführungen in den Bereichen Eigenmarkenprodukte und Spitzentechnologien.

RS setzt seinen Weg fort, neue E-Commerce-Initiativen einzuführen. Der Online-Kanal, welcher neben der Online-Bestellfunktion noch viele weitere Features bietet, gewinnt im Gegensatz zum Offline-Kanal zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage nach Online-Angeboten steigt zunehmend und auch die web-basierenden Procurementlösungen für Klein- bis hin zu Großunternehmen werden immer gefragter.

Die Plattform „DesignSpark“ wurde für Entwickler und Ingenieure ins Leben gerufen und eröffnet seinen Benutzern Zugang zu einem eigenen Design-Center, das Technologietipps von Mitgliedern enthält. Weiters kann hier das kostenlose Software-Angebot DesignSpark PCB, ein vollfunktionsfähiges Leiterplatten-Designtool, heruntergeladen werden.[8]

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. elektroniknet: RS Components wächst zweistellig. Stand 13. November 2007.
  2. [1]
  3. Elektronikjournal Nr. 11/2011
  4. RS Components: Geschichte.
  5. AUTlook Magazin abgerufen am 4. Januar 2011
  6. http://www.monetas.chabgerufen am 15. Juni 2012
  7. RS Webshop in Schweizer Franken und versandkostenfreiabgerufen am 15. Juni 2012
  8. Elektronikreport Dezember 2011