Randolph James Bresnik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Randolph Bresnik
Randolph Bresnik
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: 6. Mai 2004
(19. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 16. November 2009
Landung letzter Raumflug: 27. November 2009
Gesamtdauer: 10d 19h 16min
EVA-Einsätze: 2
EVA-Gesamtdauer: 11h 50min
Raumflüge

Randolph James „Randy“ Bresnik (* 11. September 1967 in Fort Knox, Kentucky, USA) ist ein US-amerikanischer Astronaut.

Bresnik erhielt 1989 einen Bachelor in Mathematik von der Militärakademie „The Citadel“ in South Carolina und 2002 einen Master in Luftfahrttechnik von der University of Tennessee in Knoxville.

Im Mai trat Bresnik ins United States Marine Corps ein. Nach seiner Ausbildung wurde er unter anderem als Testpilot und als Pilotenausbilder eingesetzt. Auch im Zweiten Golfkrieg flog er mehrere Kampfeinsätze.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

Im Mai 2004 wurde Bresnik als Pilot mit der 19. NASA-Gruppe zum Astronautenanwärter ausgewählt. Im Februar 2006 schloss er sein Astronautentraining ab.

Bresnik wurde im September 2008 für die Space-Shuttle-Mission STS-129 nominiert.[1] Er startete am 16. November 2009 mit der Raumfähre Atlantis zur Internationalen Raumstation (ISS).

Privates[Bearbeiten]

Bresniks Tochter Abigail Mae wurde am 21. November 2009 geboren, während er sich gerade im All aufhielt. Dies war nach der Geburt von Mike Finckes Tochter im Juni 2004 das zweite Mal, dass ein NASA-Astronaut zur Zeit der Geburt seines Kindes im Weltall war. Bresnik und seine Frau Rebecca haben einen Sohn, den sie im Jahr zuvor als Säugling aus der Ukraine adoptiert hatten.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Randolph Bresnik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNASA Assigns Crew For Space Shuttle Discovery's STS-129 Mission. NASA, 5. September 2008, abgerufen am 15. September 2009 (englisch).
  2. Orbiting astronaut welcomes daughter. CNN, 22. November 2009, abgerufen am 23. November 2009 (englisch).