Ratonero Valenciano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ratonero Valenciano
Ratonero Valenciano
Nicht von der FCI anerkannt
  • Gruppe 3: Terrier
  • Sektion 1: Hochläufige Terrier
Ursprung:

Spanien

Alternative Namen:

Gos Rater Valencià, Ca (de) Rater Valencià

Widerristhöhe:

Rüden 30–40 cm,

ideal 36 cm

Hündinnen 29–38 cm,

ideal 33 cm
Gewicht:

4–8 kg

Liste der Haushunde

Der Ratonero Valenciano (oder Gos Rater Valencià) ist eine spanische Hunderasse. Sie wird von der Real Sociedad Canina España (RSCE), die Spanien in der FCI vertritt, anerkannt, von der FCI selbst jedoch nicht. Die Rasse gehört zu den Hochläufigen Terriern in FCI-Gruppe 3, Sektion 1, der Rassestandard hat die R.S.C.E. Nummer: 407.[1]

Herkunft und Geschichtliches[Bearbeiten]

Neben dem Ratonero Valenciano, der an der katalanischen Küste beheimatet ist, gibt es in Spanien noch den wesentlich kleineren Ratonero Mallorquín, welcher auf den Balearen vorkommt, und den in etwa gleich großen Ratonero Bodeguero Andaluz und den im Baskenland ansässigen Ratonero Vasco, auch Villanuco de Las Encartaciones genannt.

Schon im 16. Jahrhundert wird diese Hunderasse in diversen Dokumenten als Canis villaticus oder auch als Gos de l’Horta erwähnt. Später wurden sie auch als Ratador Valencià, Gos Ratoner Valencià oder Rateret bezeichnet. [2]

Die Ratonero Valencianos wurden und werden für die Nagetierjagd eingesetzt. Eine Besonderheit in der Region um Valencia war in der Vergangenheit die Jagd auf Wasserratten und zwei weitere einheimische Rattenarten. Diese landeten nicht in den Mägen der Hunde, sondern in den Paellas. Insbesondere in den Monaten September bis Februar wurden sie in den Kanälen von den Ratoneros aufgestöbert und erlegt. [2]

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Ratonero Valenciano hat einen zierlichen aber auch athletischen Körperbau mit ausgeprägter Muskelatur. Rüden haben eine Schulterhöhe um die 40 cm groß - Hündinnen um die 38 cm. Sein glattes, anliegendes Fell hat eine maximale Länge von 2 cm.

Die Fellfarben variieren aber die häufigste Farbe ist Trikolor (Schwarz-Feuer-Weiß), gefolgt von Schwarz-Feuer aber es gibt auch weiße Hunde mit schwarzen oder mit braunen Platten. Auch gibt es weiße Ratonero Valencianos mit zwei Brauntönen (Schokolade-Zimt) und mit heller Nase. Besonders die letztere Farbversion wird oft mit Podenco-Mischlingen verwechselt, zumal die Ratoneros Valencianos überwiegend Stehohren haben.

In Spanien überwiegend als Jagdhund wird er in Mitteleuropa als Begleit- und Familienhund gehalten. Er ist lebhaft, intelligent und lernt sehr schnell.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. RSCE-Rassestandard Gos Rater Valencià (spanisch) abgerufen am 15. August 2010
  2. a b Rassegeschichte auf der Seite des Zuchtverbands Associació Nacional del Gos Rater Valencià

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ratonero Valenciano – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien