Real Academia de Bellas Artes de San Carlos de Valencia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Real Academia de Bellas Artes de San Carlos de Valencia
Logo
Gründung 1768
Trägerschaft staatlich
Ort Valencia, Spanien
Präsident Román de la Calle de la Calle
Website www.realacademiasancarlos.com

Die Real Academia de Bellas Artes de San Carlos de Valencia (deutsch Königliche Akademie der Schönen Künste von San Carlos Valencia) ist eine spanische Kunstakademie mit Sitz in Valencia.

Die Ursprünge der Akademie gehen zurück auf die 1759 aufgelöste Academia de Bellas Artes de Santa Bárbara in Valencia. Die neue Real Academia de las Tres Nobles Artes de San Carlos in Valencia wurde aufgrund eines Erlasses König Karls III vom 14. Februar 1768 nach dem Modell der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando in Madrid gegründet. Die im Gründungsnamen erwähnten „drei edlen Künsten“ („tres nobles artes“) waren Malerei, Bildhauerei und Architektur.

1910 kam zur bis dahin eher praxisbezogenen akademischen Ausbildung auch die Vermittlung essentieller theoretischer und praktischer künstlerischer Kenntnisse hinzu. Ebenso entstand ein Museum für Malerei und Bildhauerei, das mit königlichem Erlass vom 24. Juli 1913 offiziell der Akademie unterstellt wurde.[1]

Fachbereiche[Bearbeiten]

Schüler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Real Academia de Bellas Artes de San Carlos de Valencia: Historia

39.445-0.38944444444444Koordinaten: 39° 26′ 42″ N, 0° 23′ 22″ W