Redpath Peaks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-80.466666666667-81.3Koordinaten: 80° 28′ S, 81° 18′ W

Reliefkarte: Antarktis
marker
Redpath Peaks
Magnify-clip.png
Antarktis
Karte der Region

Die Redpath Peaks sind eine Gruppe niedriger, schneebedeckter Erhebungen, die wenige Kilometer südöstlich der Independence Hills in der Westantarktis liegen. Die Redpath Peaks gehören zur südlichsten Ausdehnung der Heritage-Range-Bergregion des Ellsworthgebirges.[1] Außerdem sind sie der südlichste Teil der Westwand des Horseshoe Valley.

Die Erhebungen wurden 1966 vom Advisory Committee on Antarctic Names nach Bruce B. Redpath benannt, einem Geophysiker des United States Antarctic Program und Teilnehmer der Südpol-Königin-Maud-Land-Überquerung im Sommer 1964–65.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Redpath Peaks (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 16. Juli 2010.