Renseneb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Namen von Renseneb
Eigenname
Hiero Ca1.svg
r
n
A2 Ba15 s Ba15a n
b
Y1
Hiero Ca2.svg
Renseneb
(Ren seneb)
Rn(=j) [s]nb(w)
Mein Name ist gesund

Renseneb oder Amenemhet Renseneb, auch Ranisoneb oder Reniseneb, war ein altägyptischer König (Pharao) und 13. Herrscher der 13. Dynastie (Zweite Zwischenzeit).

Belege[Bearbeiten]

Dieser Herrscher erscheint im Turiner Königspapyrus (6.16), wobei als Rn[s]nb – das s nicht erhalten ist, aber mit ziemlicher Sicherheit rekonstruiert werden kann. Mit einer Regierungszeit von 4 Monaten und ist er sonst nur von einer Perle bekannt. Auf der Perle trägt er den Doppelnamen Amenemhet Renseneb. Der Name ist wohl eigentlich als Reniseneb zu verstehen und bedeutet Mein Name ist gesund. [1]. Kim Ryholt deutet den Doppelnamen als Abstammungsangabe (Filiation): des Amenemhet [Sohn] Reniseneb.[2] Diese Deutung ist jedoch in der Forschung umstritten.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • K. S. B. Ryholt: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period, Kopenhagen 1997
  • Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen, Zürich 1994
  • Thomas Schneider: The Relative Chronology of the Middle Kingdom and the Hyksos Period (Dyns. 12–17). In: Erik Hornung, Rolf Krauss, David A. Warburton (Hrsg.): Ancient Egyptian Chronology (= Handbook of Oriental studies. Section One. The Near and Middle East. Band 83). Brill, Leiden/Boston 2006, ISBN 978-90-04-11385-5, S. 168–196 (Online).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen, S. 376
  2. Ryhold: The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period, S. 216
  3. S. Quirke: In the Name of the King: on Late Middle Kingdom Cylinders, In: Timelines, Studies in Honour of Manfred Bietak, Leuven, Paris, Dudley, MA, ISBN 90-429-1730-X, 263-64


Vorgänger Amt Nachfolger
Sobekhotep I. Pharao von Ägypten
13. Dynastie
Hor I.