Robert de Sigillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert de Sigillo († 28. oder 29. September 1150 in London) war Lordkanzler und Siegelbewahrer von England (1131–1135) unter der Regierung Heinrichs I.[1] Danach war er Mönch der Reading Abbey in Berkshire. 1141 wurde er von der Kronprätendentin Mathilde zum Bischof von London[2] ernannt, das fünf Jahre lang vakant war.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 82
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 239
Vorgänger Amt Nachfolger
Geoffrey Rufus Lordkanzler von England
1131–1135
Roger Le Poer
Anselm von San Saba (Bischofselekt) Bischof von London
1141–1150
Richard de Beaumis