Ruderschnecken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruderschnecken
Clione limacina, die größte Art der Ruderschnecken

Clione limacina, die größte Art der Ruderschnecken

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Unterklasse: Orthogastropoda
Überordnung: Heterobranchia
Ordnung: Hinterkiemerschnecken (Opisthobranchia)
Unterordnung: Ruderschnecken
Wissenschaftlicher Name
Gymnosomata
H.D.M. de Blainville, 1848

Die Ruderschnecken (Gymnosomata gebildet aus altgriechisch γυμνός gymnós „nackt“ und altgriechisch τό σωμάτιον tó somátion „kleiner Leib“; wörtl. „Nacktkörper“) sind eine Unterordnung der pelagischen Hinterkiemerschnecken. Die Ruderschnecken sind allesamt sehr klein: die größte Art, Clione limacina, misst bis zu 5 cm.

Merkmale[Bearbeiten]

In Anpassung an ihre pelagische Lebensweise besitzen die bilateral symmetrischen, meist farblosen, durchsichtigen Ruderschnecken kein Schneckenhaus. Ihr Fuß hat die Gestalt zweier flügelförmiger Lappen (Parapodien), mit denen sie sich durch Ruderbewegungen aktiv fortbewegen. Trotz ihrer äußerlichen Ähnlichkeit sind sie mit den Thecosomata nicht enger verwandt. An Geschwindigkeit beim Rudern übertreffen sie diese deutlich.

Die Ruderschnecken erbeuten mit Hilfe tentakelartiger Fortsätze am Mund Zooplankton, oft auch Schnecken der Unterordnung Thecosomata.

Systematik[Bearbeiten]

Die Taxonomie der Schnecken unterliegt Revisionen und Wandel. Daher gibt es verschiedene Systematiken. Als klassisch wird meist die auf J. Thiele (1929–1935)[1][2] zurückgehende betrachtet. Sie war bis in die 1990er anerkannt. Eine modernere und die letzte aufgrund rein morphologischer Ansätze aufgestellte Systematik ist die von Ponder & Lindberg (1997).[3] Die aktuelle Systematik ist phylogenetisch orientiert und geht zurück auf Bouchet & Rocroi (2005).[4][5][6]

Die Gymnosomata gehörten früher zur bis ins 20. Jahrhundert hinein existierende Gruppe der Flügelschnecken (Pteropoda). Die Pteropoda bildeten Ende des 19. Jahrhunderts eine Ordnung der Gastropoda, Anfang des 20. Jahrhunderts sogar eine eigene Klasse der Weichtiere. In moderneren Taxonomien bilden die Gymnosomata eine Unterordnung oder nehmen einen vergleichbaren Rang ein.

Systematik nach Bouchet & Rocroi (2005)[Bearbeiten]

Gegenüber Ponder & Lindberg (1997) erfolgt eine stärkere Gliederung der Familien in zwei Überfamilien. Die vorherige Familie Thliptodontidae (Kwietniewski, 1910) verliert an Selbstständigkeit wird in dieser Systematik als Unterfamilie Thliptodontinae der Familie Clionidae geführt.

Systematik nach Ponder & Lindberg (1997)[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  1. Thiele, J. (1929-1935). "Handbuch der systematischen Weichtierkunde". 2 Bände. 1-1154.
  2. Bieler, R. & Mikkelsen, P.M. (Sci.Ed.); Bhatti, J.S. (Transl.); Thiele, J. "Handbuch der systematischen Weichtierkunde", English: "Handbook of systematic malacology". Publ: Washington, D.C.; Smithsonian Institution Libraries; National Science Foundation; 1992-. Content: pt. 1. Loricata; Gastropoda: Prosobranchia -- pt. 2. Gastropoda: Opisthobranchia and Pulmonata -- pt. 3. Scaphopoda / Bivalvia / Cehalopoda -- pt. 4. Comparative Morphology / Phylogeny / Geographical Distribution. Catalog-No:(OCoLC)ocm16004796
  3. Ponder, W.F. & Lindberg, D.R. (1997). "Towards a phylogeny of gastropod molluscs: an analysis using morphological characters". Zoological Journal of the Linnean Society 119(2): 83-265. doi:10.1111/j.1096-3642.1997.tb00137.x
  4. Bouchet,P. & Rocroi,J.-P.: Part 2. "Working classification of the Gastropoda". Malacologia, 47: 239-283; Ann Arbor 2005; ISSN 0076-2997
  5. Bouchet, P. & Rocroi, J.-P. (Ed.): Frýda, J., Hausdorf, B., Ponder, W.F., Valdés, Á. & Warén, A. (2005). "Classification and nomenclator of gastropod families". Malacologia: International Journal of Malacology 47(1-2). ConchBooks: Hackenheim, Germany. ISBN 3-925919-72-4. ISSN 0076-2997. 397 pp. http://www.vliz.be/Vmdcdata/imis2/ref.php?refid=78278
  6. Poppe, G.T. & Tagaro, S.P. 23. Februar 2006. "The New Classification of Gastropods according to Bouchet & Rocroi, 2005". PDF
  • Mollusca - The Southern Synthesis Order Gymnosomata by L. Newman pages 985-989; Beesley, P.L., Ross, G.J.B. & Wells, A (eds) - ISBN 0-643-05756-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ruderschnecken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien