Sander (Gattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sander
Glasaugenbarsch (Sander vitreus)

Glasaugenbarsch (Sander vitreus)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Percoidei
Familie: Echte Barsche (Percidae)
Gattung: Sander
Wissenschaftlicher Name
Sander
(Oken, 1817)

Sander ist eine Gattung innerhalb der Familie der Echten Barsche. Einige Arten sind wichtige Speisefische.

Merkmale[Bearbeiten]

Sander sind gestreckte, seitlich wenig abgeflachte Fische, die je nach Art 40 bis etwas über 100 Zentimeter Körperlänge[1] erreichen. Sie weisen zwei getrennte Rückenflossen, ein endständiges Maul und über 40 Schuppen entlang des Seitenlinienorgans auf. Die Schwimmblase entwickelt seitlich der Speiseröhre beiderseits einen Fortsatz in Richtung Hinterhaupt und Mittelohr, wodurch der Gehörsinn verbessert wird.

Arten[Bearbeiten]

Die Gattung umfasst fünf Arten:[1]

Quellen[Bearbeiten]

  •  Maurice Kottelat, Jörg Freyhof: Handbook of European Freshwater Fishes. Berlin 2007, ISBN 978-2-8399-0298-4, S. 526, 533.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Artenliste der Echten Barsche bei Fishbase

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien