Schloss Lebenberg (Tirol)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Lebenberg

Das Schloss Lebenberg liegt etwa einen Kilometer entfernt von Kitzbühel auf dem 80 Meter hohen Hügel Lebenberg.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem 1446 die Reichertsheimer von Wagrain die Burg erwarben, ließen sie auf halber Höhe des Hügels einen neuen Wohnturm errichten, der ab 1500 als Lebenberg bezeichnet wurde. Spätere Besitzer waren die Familie Vinsterwalder (1531–1545), Jänisch (bis 1551), Lang von Wellenburg (bis 1559) und Ungnad (bis 1601). 1693 erwarb Johann Philipp von Lamberg die benachbarten Herrschaften Lebenberg, Münichau und Kapsbrunn.

1885/88 hatte Hugo Anton Emil Graf Lamberg im Schlösschen eine der ersten Fremdenpensionen Kitzbühels eröffnet. Er verpachtete einige Appartements an die ersten englischen Wintersportgäste. 1930 bis 1961 waren die Grafen Schlick die neuen Eigentümer, die es zuerst als Erholungsheim führten und ab 1950 als Hotelbetrieb.[1] Heute gehört das Fünfsternehotel der Austria-Trend-Hotel-Gruppe.[2] 2006 wurde das Schlosshotel Lebenberg Namensgeber für die katholische nichtschlagende Mittelschulverbindung Lebenberg Kitzbühel.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag über Schloss Lebenberg auf Burgen-Austria, 3. Dezember 2003
  2. Austria Trend Hotels: Hotel Schloss Lebenberg bei Austria Trend Hotels

47.45301812.381195Koordinaten: 47° 27′ 11″ N, 12° 22′ 52″ O