Serbin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Die Lage Serbins in Texas
Blockhütte der frühen Sorbischen Siedler
Texas Wendish Heritage Museum

Serbin ist eine Gemeinde in Lee County, Texas. Sie hat 90 Einwohner (2000). Der in den 1850er Jahren von sorbischen Auswanderern gegründete Ort liegt etwa 80 km östlich von Austin. Etwa 550 wendische Lutheraner aus Sachsen und Brandenburg siedelten sich im 19. Jahrhundert unter Führung von Pfarrer Jan Kilian hier an. Sie waren die ersten Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirche in Texas.

Obwohl in Serbin kein Sorbisch mehr gesprochen wird, halten die Bewohner die Erinnerung an ihre Vorfahren wach und pflegen Kontakte in die alte Heimat. Im ehemaligen Schulgebäude von Serbin ist das Texas Wendish Heritage Museum untergebracht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Anne Blasig: The Wends of Texas. Naylor Co., San Antonio Tex. 1954, (Zugleich: Masterthesis, University of Texas).
  • Terry G. Jordan: German seed in Texas soil. Immigrant farmers in nineteenth-century Texas. 2nd Edition. Univ. of Texas Press, Austin, Tex. u. a. 1975, S. 53, Digitalisat (HTML; 39 KB).

Weblinks[Bearbeiten]