Sharp PC-1403

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorderansicht des Sharp PC-1403

Der Sharp PC-1403 ist ein Pocket Computer mit integriertem wissenschaftlichen Taschenrechner der Firma Sharp. Er ist der Nachfolger des PC-1401. Auf dem 1986 in Japan hergestellten Taschencomputer lassen sich Programme in der Programmiersprache BASIC schreiben, die im 8 KB großen statischen RAM gespeichert werden. Das fast baugleiche Modell PC-1403H besitzt 32 KB RAM. Auf der linken Seite des Gerätes befindet sich eine 11-polige Schnittstelle, über die verschiedene Peripheriegeräte angeschlossen werden können. Dazu zählen das Kassetteninterface CE-124, die Thermodrucker mit integriertem Kassetteninterface CE-126P bzw. CE-129P und das Pocket-Floppy-Drive CE-140F.

Als nicht im Handbuch dokumentiertes Extra kann man den Rechner auch in Maschinensprache programmieren, so dass man unter anderem direkten Zugriff auf das externe Interface erlangen kann. Damit ist es möglich, den Taschenrechner auch für mess- und regeltechnische Anwendungen zu verwenden oder ihn an andere Rechner/Geräte zu koppeln (z. B. via RS-232). Mitte bis Ende der 1980er ist umfangreiche Literatur zu diesem Themenbereich erschienen.

Technische Daten[Bearbeiten]

Display des Sharp PC-1403H
Der Prozessor „SC61860“ des PC-1403
CPU Sharp SC61860 mit 768 kHz, 8-Bit CMOS
RAM 8 KB (PC-1403) bzw. 32KB (PC-1403H) statisches RAM, batteriegeschützt
ROM 72 KB (8 KB CPU + 64KB BASIC)
Programmiersprache BASIC, Maschinensprache
Display Monochrom-LCD, einzeilig, 24 Zeichen mit jeweils 5 × 7 Pixeln
Tastaturbelegung QWERTY
Stromversorgung 6,0 V DC (zwei CR-2032 3 V-Lithiumzellen)
Stromverbrauch Etwa 0,03 W, etwa 120 Stunden bei Dauerbetrieb
Abmessungen 170 × 72 × 9,5 mm
Gewicht 150 g (inklusive Batterien und Abdeckung)

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]