Shishido Baiken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shishido Baiken (jap. 宍戸 梅軒) war ein japanischer Schwertkämpfer aus der Provinz Iga der Edo-Zeit. Er war mit dem Schwert sehr geschickt, spezialisierte sich aber nach und nach auf den Umgang mit der Kusarigama (Kettensichel). Etwa im Jahr 1607 duellierte er sich mit Miyamoto Musashi und wurde von diesem in Edo getötet.[1][2]

Seine tatsächliche Existenz ist allerdings nicht historisch gesichert. Die erste Aufzeichnung über Musashis Duell mit ihm stammt aus dem Nitenki (二天記), geschrieben 1776, wo er Shishido Bō genannt wird. Der Name Shishido Baiken tauchte zum ersten mal in Yoshikawa Eijis Roman Musashi auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tokeshi, Jinichi: Kendo: Elements, Rules, and Philosophy (Honolulu 2003), University of Hawai'i Press, ISBN 0824825985, Seite 234
  2. Makoto Sugawara, Burritt Sabin: Lives of Master Swordsmen , The East Publications , Inc., 1988
Japanische Namensreihenfolge Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Shishido der Familienname, Baiken der Vorname.