Si vis pacem para bellum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Si vis pacem para bellum (Wörtlich: "Wenn Kraft dem Frieden, bereite den Krieg vor") ist ein lateinisches Sprichwort.

Für die Übersetzung ins Deutsche gibt es viele Versionen. Möglich wären:

"Wenn du Frieden willst, bereite den Krieg vor."

"Wer den Frieden sucht, bereite den Krieg (vor)."

Alle leiten sich jedoch vom Sinn als auch vom Wortlaut her von dem Spruch "Si vis pacem para bellum" ab.

Der Urheber des Sprichworts ist unbekannt. Die Grundidee findet sich schon bei Platon (Gesetze VIII) und Cornelius Nepos (Epaminondas 5, 4). Am nächsten kommt der Aussage der römische Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus (um 400 n. Chr.) im Vorwort seines De re militari:

„Qui desiderat pacem, bellum praeparat“

„Wer Frieden wünscht, bereitet den Krieg vor“

In der Moderne entstand aus dem Spruch das waffentechnische Warenzeichen Parabellum.