Sicherheitsabsperrung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Sicherheitsabsperrung oder Absperrgitter ist eine in der Regel transportable Absperrung, welche die öffentliche Sicherheit (Polizeigitter oder zur Sperrung einer Straße) oder die private Sicherheit von Veranstaltungen sicherstellen soll.

Polizeigitter/Hamburger Gitter
Haken und Ösen gegen Aufdrücken der Gitterwand; Stabilisierungselemente gegen Umwerfen; relativ leichtes Versetzen durch Polizeikräfte möglich
Bühnengitter/Crash Barrier
sehr viel massivere Ausführung gegenüber dem Polizeigitter; orstfester Einsatz bei Großveranstaltungen; Auftrittplatte auf der Schutzseite zum Abtransport medizinischer Notfälle
Eingangschleuse
Boden wie Bühnengitter, beidseitig wie Mannheimer Gitter; Verwendung in der Zutrittskontrolle
Mannesmanngitter/Monrovia-Gitter/Luxemburger Gitter/Mannheimer Gitter
Haken und Ösen gegen Aufdrücken der Gitterwand; Umwerfen leicht möglich, daher nur bei "ruhigen" Menschenmassen
Gurtabsperrpfosten/Tensator
System innerhalb von Gebäuden zur Personenlenkung; Sicherheitsgurtähnliche Bänder werden von Pfosten zu Pfosten oder Wandclip gespannt

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sicherheitsabsperrung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien