Sinekure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sinekure (verkürzt zu lateinisch sine cura animarum „ohne Sorge für die Seelen“, das heißt ohne Verpflichtung zur Seelsorge) bezeichnet ein Amt, mit dem Einkünfte, aber keine Amtspflichten verbunden sind. Ursprünglich im rein kirchlichen Bereich zu finden (Kirchenamt, Pfründe), wurde der Begriff später auch auf den staatlichen Bereich übertragen, beispielsweise Beamtenpositionen für verdiente Offiziere.

In der Wirtschaft und Verbandswelt spricht man gerne von einem Frühstücksdirektor.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Sinekure – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen[Bearbeiten]

Meyers Großes Konversations-Lexikon (1905)