Sirius FM-5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sirius FM-5
Startdatum 30. Juni 2009
Trägerrakete Proton-M 8K82KM
Startplatz Baikonur, LP39
COSPAR-Bezeichnung 2009-034A
Masse in der Umlaufbahn 5820 kg
Hersteller Space Systems/Loral
Modell LS-1300
Lebensdauer 15 Jahre
Stabilisation 3-Achsen
Betreiber Sirius Satellite Radio Inc.
Wiedergabeinformation
Transponder 1 X-Band Empfänger und 1 S-Band Sender
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Aktuelle Position 96° West
Liste der geostationären Satelliten

Sirius FM-5 ist ein Kommunikationssatellit für Radioprogramme Betreibers Sirius Satellite Radio. Der Satellit wurde am 30. Juni 2009 um 20:10 UTC von einer Proton-M der Gesellschaft International Launch Services (ILS) in eine Geosynchrone Umlaufbahn in 23975 km bis 46983 km Höhe mit einer Inklination 63,4° gebracht[1]. Der Satellit trennte sich neun Stunden und 14 Minuten nach Start von der Rakete.[2]

Der Vertrag zum Bau von Sirius FM-5 mit Space Systems/Loral (SS/L) wurde im Juni 2006 bekannt gegeben. Sirius FM-5 ergänzt die Dienste der bisherigen drei Sirius-Satelliten. Er soll Radiodienste für die USA, Kanada, Mexiko und die Karibik im Auftrage der Sirius-Kommunikationsgesellschaft anbieten.

Empfang[Bearbeiten]

Sirius FM-5 empfängt im X-Band und sendet Radioprogramme im S-Band mit einer Sendeleistung von etwa 20 kW aus, womit er zu den leistungsstärksten Satelliten zählt, die jemals gebaut wurden. Die entfaltbare Sendeantenne hat einen Durchmesser von neun Metern. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gunters Space Page: Sirius FM5
  2. NASA: ILS Proton-M launches with SIRIUS FM-5
  3. raumfahrer.net: Sirius FM-5 im All