Slowakisches Mittelgebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

48.5191458Koordinaten: 48° 30′ N, 19° 0′ O

Das Slowakische Mittelgebirge innerhalb der Geomorphologischen Einteilung der Slowakei

Das Slowakische Mittelgebirge (slow. Slovenské stredohorie) ist eine Gebirgsgruppe im Süden der mittleren Slowakei von etwa 70 x 80 km. Es stellt in erster Linie eine geomorphologische Einheit dar, denn im alltäglichen Gebrauch ist der Begriff von geringerer Bedeutung. Etwa im Zentrum liegt die Stadt Zvolen (Altsohl), am Nordrand die Bergbau- und Universitätsstadt Banská Bystrica (Neusohl).

Das Slowakische Mittelgebirge ist Teil der Inneren Westkarpaten. Es wird begrenzt

Die Gebirgsgruppe wird in folgende geomorphologische Untereinheiten eingeteilt:

Höchste Erhebung ist die Poľana mit 1458 m.

In der Gebirgsgruppe bestehen drei weiträumige Naturschutzgebiete - Landschaftsschutzgebiete Poľana, Ponitrie und Štiavnické vrchy.

Siehe auch: Gliederung der Karpaten