Smithson (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Smithson
Smithson (Mond Äquatorregion)
Smithson
Position 2,35° N, 53,64° OMoon2.3553.64Koordinaten: 2° 21′ 0″ N, 53° 38′ 24″ O
Durchmesser 6 km
Tiefe 950 m[1]
Kartenblatt 62 (PDF)
Typ ALC
Benannt nach James Smithson (1765–1829)
Benannt seit 1976
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

6.31

Smithson ist ein kleiner, schüsselförmiger Einschlagkrater am Ostrand der Mondvorderseite nahe dem nordöstlichen Rand in der Ebene des Mare Fecunditatis, südwestlich des Kraters Apollonius.

Der Krater wurde 1976 von der IAU nach dem britischen Mineralogen und Chemiker James Smithson offiziell benannt. Zuvor wurde er als Taruntius N bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.