Sonne Hagal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonne Hagal ist eine deutsche Neofolk-Band aus Brandenburg.

Ihre Musik ist nach eigenen Angaben gekennzeichnet durch traditionelles Liedgut und moderne Instrumentierung. Zur Bearbeitung kommen englische Poesie des 18. und 19. Jahrhunderts, naturreligöse Themen sowie eigene Lyrik. Sowohl live als auch im Studio gibt es enge Zusammenarbeit mit Künstlern wie Andreas Ritter (Forseti), Kim Larsen (Of The Wand & The Moon), Ian Read (Fire & Ice), Matt Howden (Sieben) und Nerthus.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Tape Irrlichter (1993)
  • Tape Häretische Mission (1994)
  • 10” Sinnreger (2000)
  • 7” Starkadr (2001)
  • LP Sinister Practices In Bright Sunshine, Split mit Aurum Nostrum (2001)
  • LP/CD Helfahrt (2002)
  • 12” Split - mit Nerthus und Polarzirkel (2002)
  • pic7” Tarja (2004)
  • 7” Dygel (2005)
  • MCD/10" Nidar (2005/2007)
  • CD Jordansfrost (2008)
  • DVD Only echoes remain (2009)
  • DLP "Only echoes remain (2010)

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas Diesel und Dr. Dieter Gerten: Looking for Europe - Neofolk und Hintergründe, Zeltingen-Rachtig 2005, ISBN 3936878-02-1
  • Andreas Speit (Hg.): Ästhetische Mobilmachung. Dark Wave, Neofolk und Industrial im Spannungsfeld rechter Ideologien, Münster 2002.

Weblinks[Bearbeiten]