Sounds (britische Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sounds
Fachgebiet Musikmagazin
Sprache englisch
Erstausgabe 10. Oktober 1970
Einstellung 1991
Erscheinungsweise wöchentlich

Das britische Musikmagazin Sounds war eine wöchentlich erscheinende Zeitschrift für populäre Musik, die 1970 zum ersten Mal erschien. Um 1980 wurde Sounds für seine Berichte über harte Gitarrenmusik (Hardrock, New Wave of British Heavy Metal, Punk, Oi!) bekannt[1]. 1981 erschien zum ersten mal die Heavy Metal-Beilage Kerrang!, die als Spin-off eigenständig wurde und bis heute existiert.

Lange Zeit galt das Magazin neben dem Melody Maker und dem NME[2] als eine der drei wichtigsten Pop/Rock-Publikationen in Großbritannien. Beim Sounds wirkten einige heute prominente Federn mit wie Gary Bushell und der Comiczeichner Alan Moore[3]. 1991 wurde das Magazin wegen sinkender Verkäufe eingestellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview mit Janette Beckman auf Acapulcogoldny.com (abgerufen am 22. März 2011)
  2. Pierre Mikaïloff: Dictionnaire raisonné du punk; Edition Scali, 2007
  3. The Sounds Collection auf 4colorheroes.com (abgerufen am 22. März 2011)

Weblinks[Bearbeiten]